20.07.2018 Junger Heimatverein

Wieder war es eine gelungene Veranstaltung der „Steinzeitwerkstatt“ im Steinbruch Bannholz. Sonniges Wetter, aufmerksame Kinder und interessierte Gäste machten den Nachmittag zu einem richtigen Abschlussfest. Dazu gehörte auch unser fesselnd erzählender Steinzeitjäger Dr. Bausch, der Groß und Klein von der Intelligenz der damals lebenden Menschen überzeugen konnte. Mit Ausstellungsstücken und selbstständigem Erproben der Jagdwaffen wurde die vergangene Zeit lebendig. Hirsebrei, Beeren, Einkornbrot und Honig gehörten schon damals zur Ernährung – und schmecken heute immer noch. Genauso wie die Gemüsesuppe, für die die Kinder die Kräuter mit ihrem selbst angefertigten Feuersteinmesser schnitten.
Dieses Abschlussfest war gleichzeitig nach 10 Jahren die Beendigung der Steinzeitwerkstatt des „Jungen Heimatvereins“, die Jugendarbeit wird künftig in anderer Form weitergeführt.