Willkommen beim Heimatverein Schwaigern

Der Heimatverein Schwaigern e.V. wurde 1981 gegründet und hat ca. 150 Mitglieder.
Er hat sich zur Aufgabe gemacht, das Interesse an der Heimatgeschichte zu wecken und wertvolles archäologisches wie schriftliches Gut der Nachwelt zu erhalten. Unmittelbares Ziel war die Gründung eines Heimatmuseums, das die umfangreichen Ergebnisse der archäologischen Ausgrabungen des Heimatforschers Karl Wagenplast präsentieren sollte.
Vorträge mit historischen Themen und Exkursionen gehören zu seinem Programm ebenso wie Veröffentlichungen zu Themen der Ortsgeschichte und Wechselausstellungen.

Aktuelles

Unsere Öffnungszeiten für 2021

immer von 15-17.00 Uhr:

am 17.10.2021, 21.11.2021, 19.12.2021

“ FÜR EIN SCHÖNERES SCHWAIGERN

Unter diesem Slogan starteten wir vor zwei Jahren mit der Verschönerung von Verteilerkästen der Telekom, Vodafone und Netze BW.

„Wir sind sehr stolz sagen zu können, dass wir bis heute insgesamt neun E-Kästen, mit den Illusionsmaler Peter Böhringer aus HN-Biberach, künstlerisch gestalten konnten“. Auch wenn die meisten Kästen in Schwaigern neugestaltet wurden, war es uns ein wichtiges Anliegen, auch die Teilorte wie Massenbach, Stetten und Niederhofen mit einzubeziehen. Der Heimatverein hat bis jetzt die meisten Kästen aus eigenen Mittel finanziert. „Wir danken besonders der Familie Lehrich in der Dürerstraße, der wir mit ihrer großzügigen Spende einen Kasten, mit dem Dürerselbstportrait, neugestalten konnten“. Uns freut es besonders, dass Peter Böhringer von Artdesign und Helmut Melchert von HM-Fotodesign die Gestaltung, eines Kastens in der Kernerstraße, für den Leintalzoo stifteten. Sie wollen damit die Aufzucht, den Schutz und den Erhalt der Affenpopulation unterstützen. Uns war es sehr wichtig, dass die Gestaltung der Kästen immer einen lokalen Bezug haben. Die Resonanz ist sehr groß und wird als besonderes Highlight für Schwaigern und den Teilorten sehr geschätzt. „Mit dieser Aktion sind wir nicht am Ende, denn wir wollen auch in den nächsten Jahren weitere E-Kästen künstlerisch umgestalten.

Da unsere finanziellen Möglichkeiten begrenzt sind, sind wir auf Spenden, Sponsoren und Unterstützung der Stadt angewiesen“. Da jede künstlerische Verschönerung der Kästen durch den Betreiber genehmigt werden muss, ist Helmut Melchert weiterhin der Ansprechpartner für die Koordinierung. Es können sich somit Interessierte Anwohner oder Sponsoren bei ihm melden.

Kontakt: Helmut Melchert, 016092751017

Unser Jahresausflug 2021 nach Unterweissach

Nach einer Corona-Pause 2020  konnten wir am 5.9.2021 – alle geimpft und mit den erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen – endlich wieder unseren Jahresausflug durchführen. Das eindrucksvolle Heimatmuseum  in Unterweissach bei Backnang war unser Ziel.In einem  vollständig eingerichteten  alten Bauernhaus untergebracht , konnte man vom Stall über den Weinkeller ,Küche, Wohnstube,

Dachboden  in die Welt vor über 100 Jahren eintauchen.Einige Räume  waren als Webstube, Schuhmacherwerkstatt und andere typische Handwerkerstuben eingerichtet.Es schien so,als ob die Zeit stehengeblieben wäre und die Bewohner nur mal kurz das Haus verlassen hätten.

In drei Gruppen eingeteilt wurden wir von Mitgliedern des Heimatvereins durch Haus und Garten mit kleinem Weinberg geführt und konnten uns dann noch bei einem gemütlichen Beisammensein im „Oberling“ bei einem kleinen Imbiss nebst eigenem Wein  unterhalten,informieren und einfach die Atmosphäre dieses Hauses auf uns einwirken lassen.

Mit vielen Eindrücken ging es wieder auf die Rückfahrt,die uns noch ein weiteres Kleinod nahebrachte,die über 900 Jahre alte Stiftskirche in Oberstenfeld.Sie gehörte zu einem Stift ,in dem adlige,unverheiratete Damen standesgemäß untergebracht waren.Eine beeindruckend große Anlage,der Kirchenraum dreifach gestaffelt,von archaischer Schönheit.Die überaus informative und humorvolle Führung durch Herrn Oechsle,bekannt als Autor,Maler,sowie langjährigem Gemeinderat und intimen Kenner der Geschichte von Oberstenfeld ließ uns mit einer Fülle von Eindrücken und Informationen den restlichen Heimweg antreten.

Dieser Ausflug wird noch lange nachwirken und für manchen Teilnehmer Anlass zu einer Wiederholung dieser Tour im  privaten Rahmen sein.

neue Austellung

Eröffnung der Ausstellung „Metzgereien und Gaststätten im Wandel“

Am 19.01.2020 konnten wir unsere neue Ausstellung mit dem Thema „Metzgereien und Gaststätten im Wandel“ eröffnen

Nach mehreren Monaten Recherche und sammeln von Utensilien ist es uns gelungen der Öffentlichkeit einen Überblick der Gaststätten und Metzgereien aus früherer Zeit zugeben.

Der erste Vorsitzende Jürgen Willig und die Bürgermeisterin Sabine Rotermund eröffneten mit einer Ansprache die Ausstellung.

Wir möchten uns in diesem Zusammenhang ganz herzlich bei Birgit Eberle bedanken, die mit Herzblut den Hauptanteil der Organisation übernommen hatte. Natürlich möchten wir auch nicht die vielen Helfer und Unterstützer dabei vergessen.

Weiterlesen

Neugestaltung des Trafohäuschen in der Zeppelinstraße am 29.10.2019

Am 29.10.2019 wurde das Pilotprojekt „Neugestaltung Trafohäuschen“ in der Zeppelinstraße, offiziell durch Peter Böhringer (Künstler), Sabine Rotermund (Bürgermeisterin), und Helmut Melchert (Heimatverein) der Öffentlichkeit übergeben. Wir möchten uns in diesem Zusammenhang besonders bei Netze-BW bedanken. Sie haben für uns kostenlos die  die entsprechenden Flächen grundiert und uns zugesichert, dass auch für weitere Projekte eine kostenlose Grundierung erfolgt. Weiterlesen